Dear Costumers, I will write this page in german, because for the checkout-program I prefer german customers who can come to Freiburg. I will update things in english as soon as it makes sense!


Intend Hover CheckOut

Wie manche schon wissen ist bei mir ein Dämpfer in Entwicklung. Der Intend Hover. Dieser ist aktuell bei mir im Prototypenstatus in der Testphase und es läuft gut. Es läuft so gesehen eigentlich sogar sehr gut!

 

Nachdem zu Beginn einige Probleme waren mit Undichtigkeiten, Oberflächengüte und dementsprechender Reibung habe ich die Schwachstellen Stück für Stück identifiziert und ausgemerzt, so dass er jetzt geschmeidig läuft. Die Zuverlässigkeit war in der letzten Konfiguration sehr gut, kein Wandern von Medien, kein Luft und Ölverlust nach außen.

 

Das Prinzip des Dämpfers ist kein "normales". Das sieht man sofort. Ein Schulterklopfer geht hier eindeutig an Peter Denk und seine Mitarbeiter bei Denk Engineering. Sie haben dieses Prinzip des Dämpfers mit ihrem OTS (Oil Transfer System) in einigen ihrer Rahmen eingebaut und das nicht weil sie exotisch sein wollten, sondern weil diese Bauart zwei gravierende Vorteile mit sich bringt:

 

1. eine dynamische Dichtung weniger und die vorhandenen Dichtungen laufen immer auf Öl

2. die komplette Dämpferoberfläche ist Wärmeabstrahlfläche. Es gibt keine isolierende Wirkung wie bei normalen Luftdämpfern

 

"Da bricht ja gleich die Kolbenstange"

 

Nein. Bitte (ver)urteilt nicht mit eurer Intuition. Die Intuition verleitet im Maschinenbau oft zu falschen Urteilen.

Meine Kolbenstange ist 14mm dick, hat ein 3mm Loch in der Mitte und besteht aus SUPERHOCHFESTEM Kolbenstangenaluminium der Firma Gerostal. Dieses ist extrem fest und auf Dauerbelastung ausgelegt.

Die Kolbenstange eines Fox Stahlfederdämpfers hat rund 12,7mm Durchmesser mit einem ~7mm Loch, siehe click. Manche Dämpfer haben sogar nur 9mm Kolbenstangen. 9 zu 14 ist.... ein brutaler Unterschied.

Beim Stahlfederdämpfer kommt noch ein Faktor dazu, und zwar beult die Stahlfeder bei Belastung seitlich aus. Diese seitliche Auslenkung hat natürlich einen Einfluss auf die Stelle am Dämpferauge. Beim Intend Hover fällt diese Beulung weg. Ihr braucht euch keine Sorgen machen - die Kolbenstange wird nicht brechen!

 

Wissen sollte man auch folgendes:

 

Der Dämpfer braucht etwas mehr Druck als ein gewöhnlicher Dämpfer. In meinem Raaw Madonna bin ich beim Fox Dämpfer rund 15 Bar gefahren, im Intend Hover nun 25 bar (Negativkammer 30bar). Das ist so gesehen kein Problem, beim Fox wäre auch bei rund 21 bar (max Druck einer normalen Dämpferpumpe) Schluss, was einem Fahrergewicht von rund 115kg entspricht). Eine Hochdruckpumpe (bis 40 bar) ist dabei. Heißt aber: Bei extremen Kombinationen z.B. 130kg Fahrer und extrem hoch übersetztem Hinterbau, kommt auch das an seine Grenzen. Wenn du aber z.B. 100 kg hast, dein Rahmen einen FW von 170mm hat, dein Dämpfer 65mm Hub, brauchst du rund 30bar (35 in der Negativkammer). auch bei 110 kg ist alles easy.

 

Zum System und seinen Schwächen:

 

Bei der Dämpferbauart gibt es eine "Schwäche". Und zwar laufen hier 2 Kolben mit einem Durchmesser von 32mm über den gesamten Hub in einem Rohr. Diese Kolben trennen jeweils Luft und Öl. Keine Dichtung ist 100% dicht, so etwas gibt  es nicht. Im Laufe der Zeit wird Luft über die Dichtung wandern und ins Öl gelangen. So wie es bei jedem Dämpfer passiert (schlüüüüürrrffff- dann wird ein teurer Service nötig). Beim Intend Hover ist das nicht anders, und im Vergleich zu den normalen Dämpfern ist die Gefahr sogar etwas erhöht - ABER: ich wäre nicht ich, wenn ich nicht dafür eine Lösung hätte.

Wie angesprochen hat die Kolbenstange ein Loch mit 3mm. Das ist nicht für eine Zugstufeneinstellung, wie einem die Intuition wiedermal falsch leiten würde, sondern für eine Entlüftung. Im Inneren der Kolbenstange befindet sich eine Schraube in 12,9er Festigkeit, die zum einen als Notfallsicherung dient, sollte doch bei irgendwem die Kolbenstange abbrechen, hält diese Schraube alles zusammen (habe ich nur so eingebaut, um Angsthasen zu beruhigen), und  zum anderen kann diese Schraube von außen bedient werden, und öffnet so einen Kanal zwischen Öl und Luft. Falls der Dämpfer nach einem Jahr schlürft

 

kann der Dämpfer von außen entlüftet werden, ohne ihn zu öffnen !

 

Diese Entlüftung funktioniert, in dem man den Dämpfer ausbaut, die Montagebuchse am Dämpferauge entfernt, und mit einem 2,5er Inbus durch das Loch links im Dämpferauge die Schraube weiter reinschraubt, dadurch öffnet sich rechts der T förmige Stöpsel. Zuvor wird der Dämpfer durch eine genaue Abfolge an Ein und Ausfederungen dazu gebracht, dass er alle Luft genau unter dem Entlüfterstöpsel sammelt. Dann Dämpfer hochkant hinstellen, Schraube reindrehen, Kolbenstange reindrücken bis der Widerstand des Öls spürbar ist - in dieser Position die Schraube herausdrehen - Voila - wie neu.

 

Das Prozedere geht natürlich auch andersrum, also Öl aus der Luftkammer in die Ölkammer. Für alles wird es einfache Anleitungen geben - aber: Der Dämpfer muss NICHT geöffnet werden, man muss nicht mit Öl hantieren. Streng genommen kann man sagen: Der Dämpfer muss nicht zum Service. Die einzige Schwierigkeit ist, die Montagebuchse zu entfernen, das ist leider notwendig so, um Fehlbedienung auszuschließen. Zu wahrscheinlich ist der Griff an eine sichtbare Schraube und zack, hat man den Dämpfer belüftet und ich bekomme wieder eine Mail "da stimmt was nicht". Deshalb... naja so läuft es halt.

 

Genug über die Technik, nun zum CheckOut-Programm:

Der nächste Schritt für mich ist die Vorserie. Von den Prototypen habe ich viel gelernt. Dieses Wissen setze ich natürlich nun um und möchte vor der Serie noch einen Schritt einbauen. Diese Dämpfer sind schon seriennah - es kann immer sein dass ich noch eine Kleinigkeit ändere, das liegt in der Natur der Entwicklung. Aber die Funktionalität ändert sich nicht. Gestern hatte ich eine Anfrage "änderst du noch was später?" - ja, das ist nicht ausgeschlossen, aber ich habe es nicht vor! Falls jemand damit ein Problem hat, bitte nicht mitmachen!

 

Es wird 7 Dämpfer geben, die 7 Kunden zum Vorzugspreis von 700 Euro statt später rund 1100 Euro Verkaufspreise ergattern können. Als Bedingung hierfür ist, dass ihr nach Freiburg kommt und das Setup des Dämpfer mit mir auf den Trails auf Euch und eure Rahmen optimiert. Mir geht es darum, Setup-Erfahrung zu bekommen für verschiedene Rahmen und Fahrer. 

 

 

Zu den Dämpferspecs:

 

  • Einbaulängen metrisch: 250x75/70, 230x65/60, 210x55/50
  • Einbaulängen metrisch Trunnion: 225x75/70, 205x65/60, 185x55/50
  • Einbaulängen nicht-metrisch: 240x75, 216x63, 200x55/50
  • 222x70 wird es NICHT GEBEN - Sorry!
  • LSR - Lowspeedrebound einstellbar extern
  • LSC - Lowspeedcompression einstellbar extern
  • Luftfederhärte einstellbar mit Hoch-Hochdruckpumpe (liefere ich mit)
  • Progression einstellbar über "Tokens"
  • Gewicht in 205mm Trunnion: 410g
  • Montagebuchsen passen von Fox (gibts überall zu kaufen)
  • "Plattform" über Schließen der LSC

 

Kurz zu Letzterem: Der Dämpfer hat keine "eigene" Blockierfunktion. Ja, natürlich muss man den Dämpfer feststellen können. Ich mache das zwar selbst nicht, aber ich verstehe natürlich, dass für viele das ein wichtiges Kriterium ist. Auch deshalb, weil mein Dämpfer stark wippt. Weil die Kennlinie sehr linear ist und die Reibung so niedrig, dass beim normalen Bergauffahren schon Bewegungen des Dämpfers sichtbar sind. Lange habe ich überlegt, wie ich das mache. Ein Hebel, der den Ölfluss schließt, dabei darf es aber nicht zu Überlast kommen, und ein Ausfedern muss auch gewährleistet sein. Alles in allem sehr tricky. Und irgendwann dacht ich mir: ich habe doch eigentlich schon alles on Board für genau diesen Fall: Den bestehenden Dämpfungskolben. Dieser bietet eine Überlastlösung (=Shims Druckstufe) und auch ein Rückschlagventilsystem zum Ausfedern (=Shims Zugstufe). Und es gibt einen Einsteller für die Einfederdämpfung. Warum nicht einfach diesen als "Blockierung" nutzen? Das Einzige was dagegen spricht ist, dass der Kunde einen seperaten Hebel wünscht. Weil das halt eben so ist. Naja - bei mir ist das jetzt anders, weniger Teile, weniger Gewicht, weniger Kosten, weniger Defektanfälligkeit.

 

Zum Bergauffahren also einfach den blauen Lowspeedversteller reinschrauben, beim Bergabfahren einfach wieder auf die vorherige Position einstellen (Druckstufe hat klicks) - 1,2,3,4... und wieder fertig. Geht auch beim Fahren.

 

Sehr oft kommt die Frage:

Ist der Dämpfer downhilltauglich. Nein. Also beim Endurobike ist Bergauf ok. Bergab bitte einen anderen Dämpfer einbauen. Generell verträgt der Dämpfer keine Schläge ;) Scherz beiseite: ja natürlich. Du kannst mit dem Dämpfer machen was du willst. Die Problematik der normalen Luftdämpfer, die Überhitzung nach 5 Minuten harter Abfahrt hat der Intend Hover in geringerem Ausmaß, weil keine Isolierung des Öls vorhanden ist. Auch hat eine dynamische Dichtung weniger halt natürlich weniger Reibung und somit weniger Wärme entwicklung. Also: klar, du kannst damit gerne auch im Worldcup mitfahren!

 

Passt der Dämpfer in meinen Rahmen?

Das weiß ich nicht. Hierfür gibts folgende Sheets zum runterladen, ausdrucken, ausschneiden. Bitte checkt sowohl ausgefedert als auch eingefedert. 

 

Metrisch und Metrisch Trunnion

Download
Intend Hover Check 250 225 metrisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.8 KB
Download
Intend Hover Check 230 205 metrisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.7 KB
Download
Intend Hover Check 210 185 metrisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.2 KB

Nicht Metrisch

Download
Intend Hover Check 240 nicht metrisch.pd
Adobe Acrobat Dokument 59.5 KB
Download
Intend Hover Check 216 nicht metrisch.pd
Adobe Acrobat Dokument 59.4 KB
Download
Intend Hover Check 200 nicht metrisch.pd
Adobe Acrobat Dokument 59.2 KB

Was gibts noch zu wissen?

 

Du hast Lust hier dabei zu sein, ganz am Anfang von so einem Projekt ? du hast gecheckt ob dein Rahmen für den Dämpfer passt ? Die passende Länge ist dabei ? 700 Euro schrecken dich nicht ab ? Du bist dir sicher dass du es dir nicht nach 3 Tagen anders überlegst ?

 

Dann sei dabei! Als besonderes "Schmankerl" werden die ersten 7 Dämpfer komplett in schwarz kommen. Natürlich ist auch blau und raw möglich, aber die Rohre werden schwarz (die Kolbenstange ist und bleibt aber in braun/harteloxiert, geht nicht anders!). In der Serie werden diese Rohre auch gülden werden, wie man es auf den CAD-Bildern sehen kann. 

Somit habt ihr ein Einzelstück !

 

Ab Samstag, dem 5.1. wird es um 15 Uhr eine Freischaltung für das Produkt geben. limitiert auf 7 Stück. Es ist für mich wichtig, dass eure Zusage fest ist. Der organisatorische Aufwand von Bestellungen, Absagen, neue Kundensuche ist sehr sehr frustrierend. Deshalb werde ich eine Anzahlung von 200 Euro festsetzen.

 

Der Artikel "Intend Hover CheckOut" wird Samstag, 5.1.19 im Shop rechts oben zu finden sein.

 

Zum Zeitplan: Ich mache dieses Checkout Programm jetzt sehr früh, eigentlich etwas "zu früh". Der Grund ist - und das ist wirklich cool - die enorme Resonanz auf den Facebook und Instagramm Post an Silvester. Es ist total schön die vielen Mails mit den Interessensbekundungen zu bekommen - aber ich möchte natürlich auch versuchen, weniger Mails zu bekommen :) Deshalb mache ich das früh fest.

 

In den nächsten Wochen möchte ich die bisherigen Prototypen bei meinen Teamfahrern weiter testen und weiter Setups machen. Anschließend geht es in die finale Überarbeitung des 3D Modells (optisch bleibt es so) und dann in die Fertigung. Ich denke dass ich ab Mitte bis Ende Januar die Bestellungen für die Vorserie bei den Fertigern aufgeben werde. 2-3 Monate später kann man dann - pünktlich zum Frühling - mit dem fertigen Teil rechnen und wir können miteinander einen schönen Tag in Freiburg haben mit Radfahren, Federungstuning, Essen und hoffentlich auch Bier.

 

Genug gelabert, jetzt noch ein paar Bilder:

 

Es ist noch was unklar? Ich habe etwas vergessen ?

Sag mir hier Bescheid:

Kommentare: 23
  • #23

    Sascha (Montag, 06 Mai 2019 19:18)

    Hi sag mal hast Du mit Leo von Pole gesprochen ? Hat er allenfalls einen in eines der 180er stamina’s gehalten jetzt überleg ich schon ob ich nicht den ext weglasse und den hover nachrüste wenn er denn passt?!?

  • #22

    Nico (Sonntag, 03 Februar 2019 23:39)

    Hallo Cornelius,

    wie schaut es denn mit 200x57 aus? Passt da auch ein 200x55? Würde ich dadurch Federweg verlieren?

    Danke,
    Nico.

  • #21

    Cornelius (Sonntag, 06 Januar 2019 11:48)

    :) ganz einen lahme ja. Der shopartikelmwar um 11 online wie per facebook angekündigt, di em7 stück waren dann halt leider sofort weg.

  • #20

    Johannes (Sonntag, 06 Januar 2019 01:33)

    Lieber Cornelius,
    ich habe über den ganzen Tag immer mal wieder die Intend Seite aufgerufen aber nichts von einem " Intend Hover Check Out" gefunden.
    War das nur ne lahme Ente?
    Schade, Johannes

  • #19

    Cornelius (Samstag, 05 Januar 2019 11:07)

    @Mani, die Shims der Zug und Druckstufe können mit geübter Hand in rund 15-20 Minuten gewechselt werden.Unter den Einstellern befindet sich eine Dämpfungseinheit, die man entnehmen kann. Dort ist der Kolben mit dem Druck und Zugstufenshims. Ich plane später diese Einheit als "used and exchanchable" zu verkaufen. Heißt es gibt verschiedene Setups, die man dann austauschen kann. Man kann natürlich auch selbst "nur" die Shims wechseln. Entlüftungs funktion ist ja onboard :)

  • #18

    Mani (Samstag, 05 Januar 2019 10:15)

    Hi Cornelius,
    sehr schönes Grundkonzept, das du geplant hast.
    Eine Frage brennt mir noch unter den Nägeln was die Abstimmung des Fahrwerks in der Praxis angeht:
    Wie bzw. mit welchem Aufwand können Highspeed-Druck und -Zugstufe eingestellt werden?

    VG
    Mani

  • #17

    Cornelius (Freitag, 04 Januar 2019 19:39)

    @Markus, ein nromaler Luftdämpfer hat einen Durchmesser von 38mm am Luftkolben und eine "Kolbenstangenfläche" von rund 28mm. Bei einem Druck von 15 bar in der Positivkammer entspricht das einem Negativkammerdruck von 32,81 bar in etwa. Das entspricht so ungefähr dem Druck den ich auch in meiner Negativkammer habe. Das ist immer das mit der Intuition. :) Wie bist du denn mit dem Verschleiß deines Dàmpfers so zufrieden? Die Drücke an den Dichtungen sind ziemlich gleich! Meine Dichtungen können zudem nicht trocken laufen, was der Hauptgrund für Verschleiß ist.

    Der Dàmpfer ist halt sehr sensibel, das ist das was man in Kauf nehmen muss, wenn man einen sensiblen Dàmpfer will. Über die Druckstufe lässt sich das aber natürlich regeln. Im Nomad hatte ich den Dàmpfer noch nicht montiert leider!

    Vg Cornelius

  • #16

    Markus Klös (Freitag, 04 Januar 2019 19:18)

    Hallo Cornelius,
    deine Produkte, Bremse und Gabel haben mich überzeugt. Ich glaube hoffe denke, dass ich diese auch mit dem Dämpfer mache. Was mich aber sehr stutzig macht, ist der doch sehr hohe Druck. 1. Mehr Druck mehr Verschleiß? 2. Und das er deutlich mehr wippt lässt mich etwas zweifeln. 3a. Wird das durch den Hinterbau meines Nomad 4 relativiert? 3.b Kannst du näheres zum Hover im Nomad 4 sagen? Zur info: den RS fahre ich immer offen und mit leichtem Wippen hab ich kein Problem, da ich einfach nur fahre und ich ungern wöhrend der Fahrt was verstelle.

    Besten Dank

    VG

    Markus

  • #15

    Cornelius (Freitag, 04 Januar 2019 10:52)

    @ Stefan, ein bisschen möchte ich mir noch aufheben, ich muss ja auch bei der späteren Produktvorstellung noch was zu erzählen haben!

    @Philipp, also das passt im Rallon doch tausendmal, da ist ja das ganze Rahmendreieck offen ;) mag 3D Daten ungern rausgeben!

  • #14

    Philipp Hägel (Freitag, 04 Januar 2019 09:57)

    Oder gibt es zufällig ein stl file. also volumenkörper.
    bin mir unsicher ob ich da noch an die verstellung komme. und würde mir das mal kurz aus dem 3d drucker raus lassen und einbauen :-)

  • #13

    Stefan (Donnerstag, 03 Januar 2019 22:05)

    Hallo Mr. Intend,

    hättest du für uns ein gesamtes Schnittbild?

  • #12

    Philipp Hägel (Donnerstag, 03 Januar 2019 18:10)

    ah erst jetzt gesehen das das ein trunnion Dämpfer ist :-)

    Das Rallon macht aus dem 230x65 160mm Federweg, startet bei 2,6 und hat am Ende 2,4
    550 lbs/in sind ca 95 N/mm bei 65mm Hub also 6250 N (hab 100kg)

    Die Pumpe ist kein Problem - eher was du deinem Dämpfer für einen Druck zutraust.

    ahh ich bin schon verleitet das zu bestellen :-)
    am besten im Set mit der Edge :-)

  • #11

    Cornelius (Donnerstag, 03 Januar 2019 17:44)

    @Marco,
    für den ersten Schritt reichen mir die 7 Stück. Für "unbezahlte" Probefahrer hab ich ja meine Teamfahrer - danke dir trotzdem ! :)

    @Max, das wäre nur mit ziemlichem Aufwand möglich, alles demontieren, meistens müssen dann 4 Teile getauscht werden, Dämpferauge, 2 große Rohre, Kolbenstange. Das werde ich generell nicht anbieten. Allein die Demontage und erneute Montage ist dann vom zeitlichen (=Geld vom Kunden) ungünstig. Ich müsste halt alleine für den Tausch eines Dämpferauges von z.B. Trunnion auf metrisch rund 250 Euro verlangen. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt, aber z.B. von 200x55 nicht metrisch auf 230x65 metrisch müsste ich rund 400 Euro verlangen. Das wird sich nicht rentieren.

    @Philipp
    1. ich hab grad nicht im Kopf wie hart 550 lbs/inch sind. Wieviel wiegst du denn und welches Überserzungsverhältnis hat dein Rahmen? Zum Vergleich: Mein Raaw hat rund 2,9 am Anfang und 2,4:1 am Ende. ich wiege 85kg und fahre 25 bar im Dämpfer. Die Hochdruckpumpe von Cannondale z.B. hat bis 40 bar. ich könnte also auch 100 oder mehr wiegen, würde gehen.

    2. So Ende April-Mai, genau

    3. Die Trunnion Dämpfer weden immer so rum eingebaut, weil das so gedacht ist wegen den Kugellagern am Umlenkhebel vom Rahmen.

  • #10

    Philipp Hägel (Donnerstag, 03 Januar 2019 17:10)

    3 Fragen...

    1. maximaler Druck.
    Was ist die maximale "Federhärte" die man einstellen kann / darf ?
    habe in meinem Orbea rallon einen 230x65 DHX2 mit 550 lbs/in Feder und das brauche ich leider auch...

    2. Der Freiburg Termin wäre also so ende April - Mai oder ?
    Da soll die Maxima auch kommen :-)

    3. du hast den im RAAW so rum eingebaut wegen dem Platz oder ?
    Würde den nach meiner logik ja eher mit der schweren Seite zum Hauptrahmen einbauen ?

    Gruß Philipp

  • #9

    Maximilian Wolf (Donnerstag, 03 Januar 2019 16:31)

    Hallo Cornelius,
    Ich würde am Samstag gene zuschlagen habe aber noch eine Frage:
    Kann man in Zukunft die Einbaulänge / den Hub mit überschaubarem Aufwand (100-200€) anpassen?
    Der Dämpfer ist dann in einem ICB 2.0 zu Hause.

  • #8

    Marco Fleissner (Donnerstag, 03 Januar 2019 15:49)

    Hallo, ich habe zwar kein Geld, um den Dämpfer zu kaufen. Ich würde ihn allerdings sehr gerne testen und würde dafür auch nach Freiburg kommen, falls Interesse besteht. Ich hätte ein Transition Patrol mit 205 x 65 Einbaumaß und würde dir gerne beim Setup helfen.
    Viele Grüße
    Marco

  • #7

    Cornelius (Donnerstag, 03 Januar 2019 12:38)

    200x57 = 200x55mm.

    die 2 mm sind nicht tragisch und fallen dir nicht auf.

  • #6

    Tom (Donnerstag, 03 Januar 2019 12:25)

    Hi Cornelius,

    wie üblich sehr schöne Arbeit - weiter so.
    200 x 57 ist nicht geplant?
    Würde bei meinem Tyee passen, bei Facebook hat ebenfalls bereits jemand für sein Canyon Strive nachgehakt, der würde auch 200 x 57 brauchen.

    Bekommst du noch 2mm Hub herausgekitzelt?

    Cheers
    Tom

  • #5

    Cornelius (Donnerstag, 03 Januar 2019 12:16)

    @Jens, indem ich mit Peter gesprochen habe. Habe sein Go!

    @Sven, die ersten die im Shop kaufen, sind dabei!

  • #4

    Jens (Donnerstag, 03 Januar 2019 12:13)

    Hallo Cornelius,

    wie umgehst, bzw. nutzt Du die Patente von Herrn Denk?
    http://denk-engineering.de/suspension-shock-technology#WHAT/SST/2011-FOX-DYAD

    ODER, funktioniert Dein Dämpfer nach einem anderen Prinzip?

    Viele Grüße
    Jens

  • #3

    Sven (Donnerstag, 03 Januar 2019 12:12)

    Bekommen die ersten 7 die Zusage oder entscheidet das los ?

  • #2

    Cornelius (Donnerstag, 03 Januar 2019 11:41)

    habe ich unklar ausgeführt. Es gibt : 240x75, 216x63, 200x55/50.

    NUR 222x70 gibt es nicht. habe das oben nochmal anders dargestellt.

  • #1

    Stefan Gress (Donnerstag, 03 Januar 2019 11:36)

    Servus Cornelius

    Ich bin sehr interesssiert an Deinem Dämpfer (allein aus beruflichen Gründen – ich bin für die fahrwerksabstimmung der großen Modelle bei einem großen Automobilkonzern zuständige)

    Aber oben im Text schreibst Du, dass es die alten Abmessungen (in meinem Fall 216x63) nicht geben wird und weiter unten bei den Schablonen werden sie aufgeführt

    Gibts die Variante mit 216x63 ?

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Stefan